Woran Sie einen guten Consultant erkennen

Unternehmensberater*innen gibt es viele, aber worauf es ankommt, wenn Sie selbst einmal Consulting brauchen, erfahren Sie hier.

Von

Susanne Mayer
7.5.2021

in

Wien

Redakteurin Haufe Advisory

Die Welt der Unternehmensberater*innen ist gar nicht so einfach zu durchblicken. Schwammige Berufsbezeichnungen, unklare Reglementierungen – als Berater*in kann man sich schnell mal ausgeben. Umso wichtiger ist es, zu wissen, woran Sie gute Consultants erkennen. Wir haben für Sie die wichtigsten 8 Punkte zusammengefasst.

1. Fachexpertise

Ohne Fachwissen geht gar nichts. Wenn sie eine/n Consultant für eine bestimmte Tätigkeit suchen, vergewissern Sie sich, dass er/sie bereits einschlägige Erfahrung hat. Marktkenntnis, Referenzen, Portfolio, Projektdokumentationen – all das hilft, die Fachexpertise der Expert*innen bereits im Vorfeld abzuklären. Stellen Sie bereits beim Kennenlernen gezielte Fragen zum momentanen Geschehen auf dem Zielmarkt. Im besten Fall sollte der/die Consultant immer ein wenig mehr wissen als Sie selbst.

2. Innovativität

Consulting ist eines der agilsten Beschäftigungsfelder unserer Zeit. Unternehmen wachsen, stagnieren, verschwinden – und das mit einer noch nie dagewesenen Geschwindigkeit. Consultants müssen mit der Zeit gehen, über Innovationen auf dem Laufenden sein und den nächsten Schritt der Marktentwicklung antizipieren können.

3. Flexibilität

Erfahrene Consultants haben ihre Expertise in einer Vielzahl an Unternehmen gemacht. Das erfordert eine schnelle Auffassungsgabe und ein flexibles Mindset. Denn kein Unternehmen arbeitet wie das andere: Ob Kommunikationskultur oder Arbeitsethik – Consultants müssen sich schnell und flexibel auf die neuen Gegebenheiten einstellen. Stellen Consultants einen Plan nach „Schema F“ vor, ohne auf die individuellen Anforderungen einzugehen, haken Sie ruhig nach.

4. Nachfragen

Es gibt keine dummen Fragen? Richtig. Der Job guter Berater*innen besteht zu einem großen Teil aus zielgerichteten Fragen, die das „Wie“, „Warum“ und „mit welchem Ziel“ bisheriger Vorgänge untersucht. Nur so können Consultants sicherstellen, Unternehmen, ihre Ziele und internen Vorgänge zu verstehen.

5. Anpacken

Consulting ist dann notwendig, wenn Veränderungen anstehen, für die es Fachexpertise und einen Blick von außen braucht. Oft bedeutet das, dass die Dinge nicht so rund laufen, wie sie sollten. Gute Consultants bringen Mut und Wille zur Veränderung mit und scheuen sich nicht vor Barrieren, die es zu überwinden gilt. Veränderung wird immer Widerstand hervorrufen. Klären Sie beim Kennenlernen ab, wie die von Ihnen ausgewählten Consultants auf Widerstand reagieren.

6. Nahbar und teamfähig

Egal, wo Consultants arbeiten – sie tun es nicht allein. Um wirklich wirken zu können, muss die Consulting-Tätigkeit mit dem Daily Business Hand in Hand gehen. Und das bedeutet, dass Ihre Mitarbeiter*innen mit Consultants zusammenarbeiten werden, um neue Strategien in Marketing, Personalbeschaffung oder Supply-Chain-Management zu implementieren. Wer als Berater*in nur „sein/ihr Ding durchzieht“, kommt nicht weit. Sie kennen Ihr Team am besten. Klopfen Sie bereits beim Kennenlernen ab, ob Mentalität und Charakter der Consultants auch zu Ihrer Unternehmenskultur oder Ihrer Wunschvorstellung einer zukünftigen Unternehmenskultur passen.

7. Kundenorientierung

Sie haben einen Plan, Ihre Consultants haben einen anderen? Das ist nicht zwingend etwas Schlechtes. Die besten Ideen sind oft die, die als Symbiose aus mehreren verschiedenen entstehen. Wichtig ist, dass Ihr Ziel auch das Ihrer Consultants ist. Erarbeiten Sie die Ziele daher gemeinsam und ziehen Sie Meilensteine und Schulterblicke ein, um während des Beratungsprozesses sicherzustellen, dass Sie am gleichen Strang ziehen. Gute Berater*innen arbeiten für Sie, nicht für ihre eigenen Ziele. Scheuen Sie sich nicht, Referenzen der Consultants zu kontaktieren, wenn Sie sich unsicher sind, ob Sie gut zusammenpassen.

8. Zusammenarbeit auf Augenhöhe

Sie brauchen höchstwahrscheinlich eine/n Consultant, weil ein Problem die Kompetenzen oder das Knowhow übersteigt, das inhouse vorhanden ist. Stellen Sie dennoch sicher, dass Sie Berater*innen wählen, die Ihnen zu jeder Zeit verständlich erklären können, warum welche Schritte gesetzt werden. Ein Arbeiten auf Augenhöhe bedeutet, dass beide Parteien wissen, worum es geht. Übertriebenes Fachvokabular und einschüchternde Vorträge haben in lösungsorientiertem Consulting keinen Platz.

Auch wir bei Haufe Consulting setzen uns laufend mit der Qualität unserer Berater*innen auseinander. Dazu haben wir ein Aufnahmeprogramm entwickelt, dass sowohl persönliche Gespräche als auch Referenzlegung und Online-Assessments umfasst. Unsere mittlerweile mehr als 600 Consultants verfügen im Durchschnitt über 15 Jahre Beratungserfahrung und werden nicht nur auf fachliche Expertise, sondern auch auf Charaktereigenschaften und individuelle Arbeitsweise überprüft. Dadurch stellen wir sicher, dass Sie auch auf persönlicher Ebene den /die Berater*in finden, der/die zu Ihnen passt.

Jetzt Consultant finden.

Consulting Paket
Jetzt komplette Studie downloaden
Vertrauen Sie auf ausgewählte BeraterInnen, die Sie bei der Bearbeitung Ihrer strategischen Herausforderungen bestmöglichst unterstützen
Jetzt downloaden
WEITERE TOP-THEMEN 2020
Jetzt kostenlos anfragen!

Schicken Sie uns eine kurze Nachricht, wir melden uns umgehend bei Ihnen!

Julia Kern - Staffing & Deployment
Julia Kern
Managerin Staffing & Deployment
Kontaktfenster schliessen

Sie haben Fragen zum Thema Consulting? Rufen Sie uns an.

Julia Kern, Staffing & Deployment
0049 211 40 833 302 (DE)
Mo – Fr, 09:00 – 17:00
0043 676 847 833 302 (AT)
Mo – Fr, 09:00 – 17:00

Haufe Consulting Studie „Wir nach Corona“ – Jetzt gratis downloaden!

Studie zum Thema "Digitalisierung nach Corona" – Jetzt gratis downloaden!