Unternehmenskommunikation in Krisenzeiten

Checkliste zur Unternehmenskommunikation - behalten Sie in Krisensituationen den Überblick.

Von

Christine Litolf
18.6.2020

in

Freiburg i. Br.

Redakteur bei Haufe Lexware

Die globale Coronavirus-Pandemie betrifft uns in allen Lebensbereichen: unseren Lebensweisen, unseren Familien, unserer Gesellschaft, aber auch unserer Arbeit in den Unternehmen. Neben vielen anderen Themen geht es jetzt darum, die Unternehmenskommunikation an die aktuelle Krise anzupassen, die Sorgen und Bedürfnisse von MitarbeiterInnen und Kunden aufzugreifen und flexibel auf Veränderungen der Gesamtlage zu reagieren.

Wer hier schnell und trotzdem überlegt reagiert, hat entscheidenden Einfluss auf Erfolg bzw. Misserfolg in den nächsten Monaten.

Die nachfolgende Checkliste zur Unternehmenskommunikation in Krisenzeiten gibt einen kurzen Überblick, was Sie in der aktuellen Situation beim sensiblen Thema Kommunikation beachten sollten – und wie Sie gerade jetzt auch Chancen nutzen können. Lassen Sie uns gemeinsam anpacken, was vor uns liegt!

1. Schnelligkeit & Agilität sind in Krisenzeiten entscheidend

Wie lange das Coronavirus die Weltwirtschaft noch beeinflussen wird, ist schwer abzuschätzen. Eine agile Unternehmenskommunikation ist daher entscheidend: Nur so erfüllen Sie die Erwartungen Ihrer Kunden (und Interessenten) schnell, relevant und wirkungsvoll.

Reagieren Sie sofort auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden, verstehen Sie ihre Absichten und sorgen Sie für ein höchstes Maß an Personalisierung. Indem Sie Ihre Unternehmenskommunikation stets an aktuelle Veränderungen und gewonnene Erfahrung anpassen, stärken Sie Ihre Marke auch in Krisenzeiten.  

Ihre Daten unterstützen Sie bei dieser Aufgabe! Mit Hilfe verschiedenster Datenquellen lässt sich das Verhalten von Kunden und Interessenten analysieren – so stellen Sie Ihre Entscheidungen zur passenden Unternehmenskommunikation auf eine fundierte Basis und können schnell und angemessen reagieren. Mehr zum Thema Data Analytics.

2. Angemessene Unternehmenskommunikation

Die inhaltliche Ausrichtung Ihrer Unternehmenskommunikation hängt auch in Krisenzeiten sehr stark von Ihrer Marke ab: Welche Rolle spielt Ihre Marke und Ihr Unternehmen für Ihre Kunden? Hat sich dies durch die Krise verändert und wie könnten z.B. Ihre Angebote in der Krise helfen? Welche Aussagen zur aktuellen Lage lassen sich aus Ihrem Markenkern ableiten? Ebenso wie Ihre Mitarbeiter die Tonalität Ihrer individuellen Kommunikation an den jeweiligen Kontext anpassen, sollten Sie dies auch hinsichtlich Ihrer Marken- und Unternehmenskommunikation tun.

3. Pflegen Sie bestehende Beziehungen

In Krisenzeiten ist es wichtig, die Menschen und Kunden, Interessenten und Mitarbeiter wissen zu lassen, dass Ihr Unternehmen engagiert und "dabei" ist.

Deshalb ist es z.B. empfehlenswert, breite Akquisitionsinitiativen eher zurückzufahren und auf weichere Strategien, wie z.B. auf die Weiterentwicklung von bereits bestehenden Kontakten hin zu Kunden bzw. potenziellen Kunden, zu fokussieren.

Nutzen Sie für die Unternehmenskommunikation zusätzlich verstärkt Ihre "eigenen Kanäle", um Menschen mit Informationen zu versorgen und Ihre Unterstützung anzubieten.

4. Unternehmenskommunikation an verändertes Kundenverhalten anpassen

Das Coronavirus zwingt uns, Verhaltensweisen zumindest vorübergehend drastisch zu ändern. Dies wirkt sich auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden und die Interaktion mit Ihrem Unternehmen aus.

Unternehmen, die jetzt schnell, effizient und angemessen auf diese geänderten Bedürfnisse reagieren, stärken Marke und Trust bei Kunden und Interessenten. Einige Beispiele: Wie können Sie z.B. Vor-Ort-Besuche Ihres Vertriebs digital abwickeln? Was bedeutet die Situation für Ihr E-Commerce? Welche Chancen ergeben sich durch Home Office?

Denken Sie dabei nicht nur an die jetzt akuten Bedürfnisse Ihrer Kunden – sondern auch an das, was in den kommenden Wochen und Monaten vielleicht relevant werden kann.

5. Kommunikation an Endkunden als Chance

Die aktuellen Herausforderungen können für Unternehmen die Chance bieten, Ihre Kommunikation an Endkunden zu intensivieren oder aufzugreifen. Durch Contentmarketing kann so z.B. die Basis Ihrer Kundendaten vergrößert und eine intensive Beziehung zum Endkunden aufgebaut werden. Neben einer stärkeren Kundenbindung kann sich dies auch bei anstehenden Kostensenkungen bezahlt machen.

6. Hochwertige Produkte im Mittelpunkt der Unternehmenskommunikation

Konzentrieren Sie sich hinsichtlich Ihrer Unternehmenskommunikation in Krisenzeiten auf die Produkte und Dienstleistungen, die für Ihr Unternehmen am wertvollsten sind. Dies sind in der Regel Produkte und Dienstleistungen, die den Aufbau langfristiger Beziehungen zu neuen Kunden und Interessenten unterstützen.

7. Omnichannel Kommunikation: So erreichen Sie Ihre Kunden

Die hohe Dynamik der Entwicklungen macht es nahezu erforderlich, Ihre Kunden individuell über alle Kanäle, Endgeräte, on- und offline zur richtigen Zeit am richtigen Ort anzusprechen. Nur so schaffen Sie gerade in einer Zeit der Unsicherheit ein Kundenerlebnis, das Sicherheit und Kontinuität verspricht – und langfristige Ihre Marke stärkt.

8. Positive Unternehmenskommunikation

Positive Storys, unabhängig vom Coronavirus, sind gerade in Krisenzeiten wichtig und richtig. Positionieren Sie Ihre Marke auch weiterhin als Teil dieser positiven Momente: Sprechen Sie über positive Aktionen und Initiativen Ihres Unternehmens, sprechen Sie über Erfolgsmomente und achten Sie in Ihrer Unternehmenskommunikation auf eine positive Tonalität.

Consulting Paket
Unternehmenskommunikation in Krisenzeiten
Vertrauen Sie auf ausgewählte BeraterInnen, die Sie unkompliziert bei der Unternehmenskommunikation unterstützen.
Alle BeraterInnen können Sie stunden- & tageweise beauftragen - selbstverständlich steht für die Zusammenarbeit ein digitaler Raum zur Verfügung.
  • Was bedeutet die Corona Krise für Ihre Unternehmenskommunikation?
  • Welche Szenarien sind denkbar?
  • Welche Handlungsoptionen gibt es und wie können Sie sich optimal vorbereiten?
Jetzt gemeinsam anpacken, was vor uns liegt
WEITERE TOP-THEMEN 2020
Jetzt kostenlos anfragen!

Schicken Sie uns eine kurze Nachricht, wir melden uns umgehend bei Ihnen!

Julia Kern - Staffing & Deployment
Julia Kern
Managerin Staffing & Deployment

Sie haben Fragen zum Thema Consulting? Rufen Sie uns an.

Telefon Icon
E-Mail Icon

Schicken Sie uns eine Nachricht, wir melden uns dann bei Ihnen!

Kontaktfenster schliessen

Sie haben Fragen zum Thema Consulting? Rufen Sie uns an.

Julia Kern, Staffing & Deployment
0049 211 40 833 302 (DE)
Mo – Fr, 09:00 – 17:00
0043 676 847 833 302 (AT)
Mo – Fr, 09:00 – 17:00

Haufe Consulting Studie „Wir nach Corona“ – Jetzt gratis downloaden!

Haufe Consulting Studie „Wir nach Corona“ – Jetzt gratis downloaden!