→ KLAITON wird zu Haufe Advisory

Logo Haufe
CONSULTING

Corporate Finance

Unternehmensfinanzen im Blick, kurz- und langfristig

Corporate Finance ist ein Teil des Finanzmanagements und beschäftigt sich mit Fragen zur optimalen Kapitalstruktur eines Unternehmens. Das kann sowohl die Ermittlung des Unternehmenswerts betreffen, als auch die Bewertung von Investitionsentscheidungen. Corporate Finance BeraterInnen unterstützen Sie bei finanziellen Entscheidungen bis hin zur Kapitalbeschaffung – hier ist ein enger Konnex zu M&A-Prozessen gegeben. Sie unterstützen Sie aber auch dabei, Ihre Corporate Finance Strategie aufzusetzen und Strukturen aufzubauen, die Sie in Ihren Entscheidungen langfristig unterstützen (Cashflow Management, KPI- und Controllingprozesse etc.).

Illustration zu Corporate Finance
Sie überlegen Mit einem Consultant zu arbeiten?

Gerne beraten wir Sie unverbindlich, wie Sie
Ihr Projekt am besten ausschreiben und schlagen Ihnen passende BeraterInnen vor.

Kontaktieren Sie uns

Der Entscheidungshorizont: Kurzfristig vs. langfristig

Generell wird beim Corporate Finance zwischen zwei Entscheidungshorizonten unterschieden: dem langfristigen und dem kurzfristigen Horizont.

  • LANGFRISTIGER ENTSCHEIDUNGSHORIZONT
    Kapitalanlageentscheide über langfristige Auswahl von Projekten. Entscheidung über Investition mit Eigenkapital oder Fremdkapital.
  • KURZFRISTIGER ENTSCHEIDUNGSHORIZONT
    Kurzfristige Entscheidungen werden als Working Capital Management bezeichnet. Sie beschäftigen sich mit dem Management des Umlaufvermögens und kurzfristigen Verbindlichkeiten.

Investitionsentscheide & Investitionsarten

Der Prozess, bei dem das Management über Investitionen entscheidet, wird auch Kapitalbedarfsrechnung genannt. Um eine Entscheidung fällen zu können, muss der Wert jeder Anlagemöglichkeit bzw. jedes Projekts ermittelt werden. Es wird stets das Projekt mit dem höchsten Barwert realisiert. Dieser Wert wird dadurch beeinflusst, inwieweit alle projektrelevanten Zahlungsflüsse diskontiert worden sind. Es werden also Betrag und Zeitpunkt aller künftigen Zahlungsströme geschätzt. Das Barwertkonzept ist heute die am weitesten verbreitete Methode zur Bestimmung des Kapitalwerts einer Investition. Im Corporate Finance gibt es verschiedene Kennzahlen, die dazu erwendet werden. Diese umfassen auch Break-Even-Analysen, den internen Zinsfuß oder die Kapitalrendite (ROI). Abgesehen von den Entscheidungen, in welches Projekt schlussendlich investiert wird, muss auch entschieden werden, in welche Arten von Projekten investiert werden soll:

  • SACHINVESTITIONEN
    Grundstücke, Anlagen, Vorräte, Fremdleistungen
  • FINANZINVESTITIONEN
    Beteiligungen, Forderungen
  • IMMATERIELLE INVESTITIONEN
    F&E, Werbung, Ausbildung, Sozialleistungen

Finanzrisikomanagement

Zum Corporate Finance und zum Finanzmanagement allgemein gehört auch das Risikomanagement. Darunter versteht man die Identifikation und Messung von Risiken und die Erstellung entsprechender Strategien, um die Risiken abzuwenden. Eng in Verbindung mit dem Risikomanagement im Corporate Finance steht das Cash Management. Risiken im Finanzbereich können sein:

  • ROHSTOFFPREISE
  • ZINSEN
  • WECHSELKURSE
  • AKTIENKURSE
Sie haben Fragen oder möchten Ihr Projekt mit uns besprechen?

Schicken Sie uns eine kurze Nachricht, wir melden uns umgehend bei Ihnen!

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Sonja Gutschi | Staffing & Deployment
Sonja Gutschi
Staffing & Deployment

Spannende Beiträge zum Weiterlesen:

Impact Investings – ein Überblick zu einer neuen Form des Investierens
Mehr erfahren
Ökonomische Eignung und Implikationen einer Kreditrisikobeurteilung
Mehr erfahren
A CFO's Perspective On Advanced Technology
Mehr erfahren